Immer eine ruhige Hand

Ein großes Talent der Kaltenweider Schützen: Tim Lehnhardt. (Foto: O. Krebs)

Kaltenweider Pistolenschützen wollen zu den deutschen Meisterschaften

Kaltenweide (ok). Weltcup in München, und die Pistolenschützen des Schützenvereins Kaltenweide verfolgten die Wettkämpfe gebannt vor dem Fernseher auf www.sportdeutschland.TV schauten, was ihre Vorbilder Christian Reitz und Oliver Geis mit der Schnellfeuerpistole ablieferten. Hochkonzentriert, ausgeglichen und mit ruhiger Hand spulten sie ihre Schießserien ab. Auf Weltklasseniveau. Mit den Kaltenweider Schützen sicher nicht vergleichbar, aber auch die Sportschützen im Norden Langenhagens agieren sportlich auf einem sehr hohen Niveau. Zurzeit haben die Schützen alle Hände voll zu tun, muss doch der neue Schießstand geplant und zudem neue Schützen ausgebildet werden. Denn: „Durch die Umstellung bei Landes- und Deutschen Meisterschaften auf elektronische Scheiben ist eine Verbesserung der Trainingsbedingungen zwingend erforderlich.“ Inklusion und Behindertensport spielt bei den „Pistoleros“ aus dem Norden auch eine große Rolle. Breitensport und Leistungssport werden gemeinsam verfolgt. Die Mannschaften für Sportpistole und Freie Pistole starten in der Landesliga, die für Luftpistole in Landes-, Bezirks- und Kreisliga. Fachwart Eric Rehwinkel: „Nach vielen Erfolgen bei den Kreismeisterschaften mit vielen Starts bei den bevorstehenden Landesmeisterschaften ist es unser oberstes Ziel, Startplätze bei den deutschen Meisterschaften zu erreichen.“ So startet der Schützenverein Kaltenweide in der höchsten niedersächsischen Liga, der Landesliga, gleich mit zwei Mannschaften. Die erfolgreichsten deutschen Schützen kommen allerdings nicht aus Norddeutschland, sondern aus Bayern. Warum eigentlich? „In Bayern wird mit den Schulen kooperiert; mentales und auch Atemtraining spielt dort eine ganz große Rolle“, weiß Eric Rehwinkel. Dort kann auch schon ab zehn Jahren mit dem Luftgewehr geschossen werden. Öffentlichkeitsarbeit spielt für die Kaltenweider Schützen eine große Rolle. So wird zum Beispiel auf dem Schützenfest Laserschießen angeboten, und auch am Ferienpass nehmen die Kaltenweider Schützen teil. Die Pistolenschützen bieten für alle Interessierten Schnupperkurse unter fachkundiger Anleitung an. Training: immer dienstags und freitags ab 18 Uhr. Kontaktdaten stehen auf der Internetseite unter www.schuetzenverein-kaltenweide.de, Unterpunkt Schießsport-Pistole oder Vorstand.