Impfbus in Wiesenau

Mobiles Angebot am 17. und 18. November

Langenhagen. Bereits Mitte Oktober gab es durch die Zusammenarbeit des Vereins Win-
Wohnen in Nachbarschaften bei der KSG Hannover GmbH und dem Gesundheitsamt der Region Hannover die Möglichkeit, sich an zwei hintereinander folgenden Tagen ohne Termin und Voranmeldung impfen zu lassen. Im Impf-Bus der Johanniter - Unfallhilfe konnten auf dem Quartiersplatz in Wiesenau Erst- und Zweitimpfungen, sowie die sogenannten „Booster –Impfungen“ in Anspruch genommen werden.
Das mobile Angebot wiederholt sich nun am Mittwoch, 17.,  und Donnerstag,
18.November,  in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Wie zuvor werden Erst-, Zweit – und „Booster“-Impfungen verabreicht. Diese werden sechs Monate nach der Zweitimpfung verimpft. Ebenso werden die von der Stiko empfohlenen Impfungen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren
vorgenommen. Hier müssen die Erziehungsberechtigten mitkommen oder eine entsprechende Vollmacht eingereicht werden.
Vor jeder Impfung findet einen Gespräch mit einem Arzt statt und nach der Impfung kann die 15-minütige Wartezeit im Quartierstreff verbracht werden. Wer sich impfen lassen möchte, muss außer seinem Personalausweis oder einem Ersatzdokument den Impfausweis mitbringen. Wer keinen Impfausweis hat, bekommt einen Ersatz-Pass.
Weitere Informationen gibt es im Quartierstreff Wiesenau, Freiligrathstr. 11, bei Anette Körner unter der Telefonnummer 0511/8604- 216 oder per Mail an koerner@ksg-hannover.de.