In den Vereinen aktiv werden

Die 16 neuen Sportassistenten, die für den Vereinsalltag ausgebildet worden sind.

16 neue Sportassistenten in den Herbstferien ausgebildet

Langenhagen. Die Sportassistentenausbildung der SportRegion Hannover fand in diesem Herbst beim Lehrter SV statt. Die 16 Teilnehmenden aus Barsinghausen, Hemmingen, Laatzen, Langenhagen, Lehrte, Neustadt, Pattensen, Sehnde und Uetze wurden vom 8. bis 11. Oktober fit gemacht für die Themen Aufsichtspflicht, Erste Hilfe und Erwartungshaltung von Teilnehmern an einen Sportassistenten.
Zum Programm der vier Tage gehörte zudem das Kennen lernen eines großen Portfolios an neuen Gruppenspielen, von denen die Jugendlichen auch einige selbst anleiteten. Das warme Oktoberwetter lud dazu ein nicht nur in der Halle, sondern auch draußen aktiv zu werden.
Am Freitag waren alle glücklich, dabei gewesen zu sein und erhielten verdientermaßen ihre Zertifikate, um nun in ihren Vereinen als Sportassistenten tätig werden zu können.
Die Sportassistentenausbildung soll Jugendlichen ermöglichen, in ihren Vereinen aktiv zu werden und ist eine Möglichkeit, sich auf eine spätere Übungsleiterausbildung vorzubereiten. Sie ist für Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 15 Jahren geeignet.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der SportRegion unter:
https://www.sportregionhannover.de/de/sportjugend/...
Die Durchführung wird durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen realisiert.