In die wilden Nordalpen

Die wilden Nordalpen werden beim Vortrag von Rüdiger Wohlers vorgestellt. (Foto: NABU/R. Wohlers)

Spannende Reisepräsentation beim NABU am 22. November

Langenhagen. „In die wilden Nordalpen – zu Gast bei Murmeltier, Steinadler & Co“ lautet der Titel einer spannenden Reisepräsentation, zu dem der NABU Langenhagen am Freitag, 22. November, um 18 Uhr in das Bildungszentrum im Eichenpark einlädt. Rüdiger Wohlers, Geschäftsführer des Instituts für Ökologie und Naturschutz Niedersachsen GmbH, der die NABU-Reisen konzipiert hat und zusammen mit der Naturpädagogin Heike Neunaber seit Jahren leitet, führt in viele besonders interessante wie bedrohte Regionen und Landschaften Europas. Wohlers wird dabei auf die bei Wanderungen und Besichtigungen zu besuchenden Lebensräume im Rahmen dieser Reise ins Werdenfelser Land auf bayerischer und ins benachbarte Nordtirol auf der österreichischen Seite eingehen. Bei den Reisen werden nicht nur Einblicke „hinter die Kulissen und jenseits des Normaltourismus“ gegeben, sondern auch auf fachkundige Führer vor Ort zurückgegriffen. So wird es in den grenzübergreifenden Naturpark Karwendel ins langgezogene Tal der Eng ebenso gehen wie an den Vilsalpsee im Tannheimer Tal mit seiner besonders großen Pflanzenvielfalt und in den Naturpark Tiroler Lech. Der Tiroler Lech zählt neben der Loire zu bedeutendsten Wildflüssen Mitteleuropas und erhält seit vielen Jahren seine Dynamik zurück. Ein besonderer Schwerpunkt wird zudem auf dem Bergwald und den artenreichen Blühwiesen liegen. Es werden auch die Lebensräume von Steinadler, Gämse, Murmeltier und Co erkundet. Die Naturpädagogin Heike Neunaber wird sich neben der Botanik auch den Sagen und Volksmärchen der Region widmen, Wohlers wird Naturschutz, Landeskunde und Geschichte dieser vom Standort Grainau am Fuße der Zugspitze seit Jahren stattfindenden, sehr beliebten Reise beleuchten. – In seinem Vortrag wird Rüdiger Wohlers auch die weiteren Reiseziele für 2020 – Cornwall, Masuren, Ungarn, die Pfalz mit den Vogesen, das Lake District und die Lüneburger Heide sowie die Provence – kurz vorstellen. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Eine rechtzeitige Anmeldung bis drei Tage vor dem Termin ist erforderlich. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der VHS Langenhagen statt und ist kostenlos. Über eine Spende für den Naturschutz würden die Veranstalter sich freuen; Veranstaltungsort: Bildungszentrum im Eichenpark, Stadtparkallee 31, 30853 Langenhagen.