In roten Mänteln auf schweren Maschinen

Großer Auflauf zum Nikolausgrillen vor der minibar. (Foto: O. Krebs)

Nikolausgrillen in Godshorn brachte 700 Euro für den Hospizverein ein

Godshorn (ok). Mit Schnee war am Nikolaustag wirklich nicht zu rechnen, eher bewegten sich die Temperaturen im frühlingshaften Bereich. Deshalb kamen die vier Nikoläuse auch nicht mit dem Schlitten, sondern auf Motorrädern zur Minibar auf der Godshorner Hauptstraße angerauscht. Bereits zum siebten Mal hatte Ira Kluwe das Nikolausgrillen mit Bratwurst, Glühwein, Eierpunsch und heißer Schokolade organisiert. Und es war ein Abschiedsgrillen an dem Ort, denn das Haus wird im nächsten Jahr abgerissen. Ira Kluwe betreibt außerdem noch das „Kluwe's“ in der Straße Alt-Godshorn, den Nachfolger von „Schöner wohnen“. Doch zurück zum Nikolausgrillen: 50 Cent jeder verkauften Bratwurst spendete Ira Kluwe an den Hospizverein Langenhagen. EDEKA Zegarek und Frank Hartmann hatten Spendenartikel für Kinder und Erwachsene zur Verfügung gestellt. Und auch TUI, Asia House, de Gin und die Fußballfreunde waren bei der guten Sache gern dabei. Am Ende kamen mehr als 700 Euro zusammen. Eine Summe, die der Hospizverein Langenhagen in die Aktion „Hospiz macht Schule“ für Kinder investieren möchte.