Integration in den Vereinen

Die "syrische" Siegermannschaft (von links): Roman Knijnek, Sedat Ekinci, Hachar Ali, Granit Haxa, Marcel Damenius.

"Syrien" siegt beim Mitternachtssport

Langenhagen. Es ging wieder einmal international zu beim Mitternachtssport – organisiert vom Verein für Sozialarbeit – in der IGS-Sporthalle. In einem spannenden Turnier mit 85 teilnehmenden Spielern in 15 Mannschaften besiegte die Mannschaft "Syrien" das Team "Spanien" im Endspiel mit 5:2. Den dritten Platz erkämpfte sich das Team "Japan" mit 5:4 im Siebenmeterschießen gegen Frankreich. Neben den vielen Freunden und Eltern, die das Turnier von der Tribüne aus verfolgten, war unter anderem auch ein Trainer als Spielerbeobachter dabei, der Kontakt zu Jugendlichen aufnahm, um sie für seinen Verein zu werben. Neben dem Spaß und der sportlichen Freizeitbeschäftigung ist ein Ziel der Veranstaltung die Integration in den Sportvereinen. Etwa die Hälfte der angetretenen Spieler spielt momentan nicht aktiv in einem Fußballverein.