Interimsbau entsteht an anderer Stelle

Die Baustellenzufahrt an der Martin-Luther-Straße.

Bäume an Martin-Luther-Straße sollen am 28. April gefällt werden

Langenhagen. Die Stadt Langenhagen hat eine Möglichkeit gefunden, wie sie eine vermeintliche Verzögerung bei den geplanten Arbeiten an der Hermann-Löns-Schule abwenden kann. Die umfangreiche Sanierung der Grundschule und deren Umbau zur Ganztagsschule hatte die Stadt Lagenhagen seit langer Zeit vorbereitet. Alle Planungen waren abgeschlossen, bevor besondere Auflagen für Erd- und Tiefbauarbeiten aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie erlassen wurden.
Stadtverwaltung und Planungsbüro haben nun eine Lösung gefunden, um mit den vorbereitenden Arbeiten beginnen zu können: Der Interimsbau, der für die Sanierung des von 1910 bis 1911 errichteten Hauptgebäudes sowie den Bau der neuen Schulgebäude benötigt wird, entsteht an einer anderen Stelle. Diese Fläche ist sondiert. Eine Fachfirma für Kampfmittelbergung hat sie freigegeben. Somit können dort unter anderem neue Leitungen verlegt werden.
Wermutstropfen: Die neue Stellfläche reicht bis an die südliche Grenze des Schulgeländes. Dort stehen auf Seite der Martin-Luther-Straße mehrere Bäume. Sie müssen nun aufgrund der Änderungen gefällt werden. Die Arbeiten sind für Dienstag, 28. April, geplant.
„Das ist sehr bedauerlich“, sagt Stadtbaurat Carsten Hettwer. „Doch unter den gegebenen Umständen mussten wir abwägen: Verzögern wir das von langer Hand vorbereitete und von vielen sehnsüchtig erwartete Bauvorhaben oder fällen wir gesunde Bäume?“ Die Entscheidung erleicherte letztlich der Umstand, dass die Bäume zu gegebener Zeit ersetzt werden. Auch wenn diese anfangs jünger sein werden als jene, die derzeit noch einen natürlichen Sichtschutz zur Martin-Luther-Straße bilden.
Die zu fällenden Bäume wurden bereits kontrolliert. Mit dem Ergebnis, dass weder Vogelnester noch andere Anzeichen auf andere größere Tiere als Bewohner gefunden wurden. Die Stämme der Bäume, die sowohl an der Straße als auch auf dem Schulgelände in Nähe der Baustelle erhalten werden können, bekommen in den nächsten Tagen eine Art Holzverschalung. Dieser Baumschutz bleibt für die Dauer der Bautätigkeiten bestehen.