Johannes Raabe holt sich die ECHO-Spikes

Die fünf Bestplatzierten bei den Männern: Ganz oben auf dem Treppchen Johannes Raabe, der die ECHO-Spikes gewann.Foto: O. Krebs

LAC mit erstem Silberseelauf unter eigener Regie sehr zufrieden

Langenhagen (ok). Die ECHO-Spikes gehen beim 52. Silberseelauf an Johannes Raabe, der für die 7.800 Meter 26:15 Minuten brauchte. Dabei sah es nach den sechs Runden um den See gar nicht danach aus, denn die Ziellinie durchquerte ein anderer als Erster. Die Nase vorn hatte nämlich der Landesmeister aus Braunschweig, Karsten Meier. Im Nachhinein wurde Meier allerdings disqualifiziert, weil er keinen korrekten Start hingelegt hatte. Zweiter wurde bei den Männern über 7,8 Kilometer Fabian Braubwig (LG Braunschweig) in 26:37 Minuten sowie Dirk Schwarzbach von Det's RaceTeam in 27:39 Minuten. Etwa sieben Minuten langsamer als der schnellste Mann war mit Katrin Friedrich von Hannover 96 die schnellste Frau in 33:15 Minuten, als Preis gab es eine Laufbrille der Firma Oculi. Sie setzte sich vor Mandy Krause vom Post SV Lehrte in 35:11 Minuten durch. Den dritten Platz belegte Justyna Czupryniak vom gastgebenden LAC Langenhagen in 35:23 Minuten. Rückblende: Der Leichtathletik Club Langenhagen (LAC), dem etwa 60 Mitglieder angehören, ist im vergangenen Herbst ins Leben gerufen worden, hatte das erste Mal die Organisation des Silberseelaufs übernommen. Der Verein war als Abspaltung der Leichtathletiksparte von Sparta Langenhagen entstanden. Thomas Hogrefe vom LAC mit seiner ersten Bilanz: „Wir waren als Veranstalter sehr zufrieden. Alle wesentlichen Dinge haben sehr gut geklappt, selbst das Wetter war schon mal schlechter. Uns ist sehr wichtig, dass unser erster Lauf als LAC so gut geklappt hat.“ Es habe relativ wenige Absagen gegeben; 282 Läuferinnen und Läufer sind ins Ziel gekommen. Im Einzelnen: 14 im Kinderlauf, 41 über 2,6 Kilometer, 70 über 3,9 Kilometer und 157 über 7,8 Kilometer, dem Hauptlauf.
Bleiben noch die Sieger bei den Frauen und den Männern in der Mannschaftswertung, die Pokale aus den Händen der Sportringpräsidentin Michaela Henjes und von Bürgermeister Mirko Heuer entgegen nahmen. Bei den Frauen gewann Hannover 96 vor LAC Langenhagen und TSV Viktoria Linden; bei den Männern Det's Race Team vor The Spanish Corredores und TSV Viktoria Linden.