Jugendplatz wird umgestaltet

Sind an der Planung maßgeblich beteiligt: die städtischen Mitarbeiterinnen Birgit Karrasch (links) und Christine Söhlke. (Foto: J. Stahl)

Attraktiver Treffpunkt für Jung und Alt

Langenhagen. An der Hackethalstraße entsteht jetzt ein attraktiver Sport- und Treffpunkt
Die Stadt Langenhagen gestaltet den Jugendplatz Wiesenau ab Montag, 26. August, zu einem attraktiven Sport- und Treffpunkt für Jung und Alt um. Die vorbereitenden Arbeiten sind abgeschlossen. Nun erhält das knapp 7.000 Quadratmeter große Areal westlich der Hackethalstraße verschiedene Bewegungsangebote. Dazu zählen insbesondere eine Mini-Ramp, eine Skate- und Rollsportanlage, eine Parkour-Anlage und eine Slackline. Zum Innehalten und Verweilen werden mehrere Sitzmöglichkeiten inklusive eines Picknickplatzes geschaffen. Die Wegebeziehungen werden mit der Umgestaltung ebenfalls verbessert. Alle Arbeiten sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.
Das Konzept für die Umgestaltung des Jugendplatzes hat die Stadt mit Beteiligung von Jugendlichen und dem Sanierungsbeirat Wiesenau entwickelt, um ihn im Zuge des Sanierungsprogramms „Soziale Stadt – Wiesenau“ und im Interesse aller Nutzer aufzuwerten. Die geplanten Baukosten betragen etwa 335.000 Euro. Ein Drittel davon trägt die Stadt Langenhagen. Die anderen zwei Drittel fließen aus dem Förderprogramm von Land und Bund.