Kein Durchkommen im Zelleriehaus

Die Mitglieder der IWK hatten am Sonntag alle Hände voll zu tun (vorn von links): Jens Meczurat, Jan Waldhecker, Sven Ubben, Mitte: Torsten Jüngling (links) und Ute Meczurat, hinten: Nicole Hertwig (links) und Dieter Treytnar.Foto: O. Krebs

IWK: großer Zuspruch für Kunst- und Kreativmarkt mit Fotowettbewerb

Kaltenweide (ok). Gegen Mittag war im Obergeschoss des Zelleriehauses kein Durchkommen mehr, es staute sich förmlich beim Kunst- und Kreativmarkt, organisiert von der Interessengemeinschaft Weiherfeld/Kaltenweide – kurz IWK. Woran’s lag: Grund mag sein, dass es die Auftaktveranstaltung der neuen Werbegemeinschaft im Norden Langenhagens war oder vielleicht lag es auch daran, dass mit dem Basar ein Fotowettbewerb mit attraktiven Preisen verknüpft war. Fakt ist jedenfalls, dass der Erfolg kaum noch zu toppen war, die Vereine sich toll präsentiert haben, und Kaltenweide sich als Einheit präsentiert hat. „Für alle wurde etwas geboten; es war eine gelungene Veranstaltung, mit solch einem Ansturm hatten wir nicht gerechnet“, zog Vorstandsmitglied Torsten Jüngling äußerst zufrieden Fazit. Die Überschüsse gehen an die Lernhilfe Kaltenweide. Am Ende des Tages stand dann noch die Siegerehrung im Fotowettbewerb mit Kaltenweider Motiven auf dem Programm. Etwa 420 Bilder sind eingesandt worden; mehr als 300 Besucherinnen und Besucher haben schließlich ihr Urteil abgegeben und sich in der Kategorie der Kinder für das Motiv des 13-jährigen Dennis Richter, bei den Erwachsenen für das Bild von Wolfgang Haake entschieden. In beiden Kategorien wurden die Plätze 1 bis 10 mit hochwertigen Preisen prämiert. Wer bei der IWK mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen; aber nicht nur neue Mitglieder sind willkommen, auch Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern werden gern entgegen genommen. Termine und Aktionen stehen auf der Internetseite www.Kaltenweide.com; für den Sommer ist zum Beispiel ein großes Fußballturnier geplant.