Keine Angst mehr im Nacken

Die Vertreterinnen und Vertreter der CDU und des Verbandes politisch Verfolgter des Kommunismus lauschten gespannt dem Vortrag Ingeborg Sonntags (rechts).

DDR-Zeitzeugin Ingeborg Sonntag zu Gast bei der Frauen Union

Langenhagen. Die Frauen Union der CDU Langenhagen hatte gemeinsam mit dem Verband politisch Verfolgter des Kommunismus zu einer Veranstaltung mit der Zeitzeugin Ingeborg Sonntag eingeladen. Sie berichtete zum Thema „Frauen in der DDR“ zwischen Mauerbau und Wiedervereinigung. Sonntag ist in der DDR geboren und aufgewachsen; sie hat in der DDR studiert; sie war in der DDR mehr als drei Jahre inhaftiert. Die Gäste waren an diesem Abend still, hörten nur zu, wie ihr Leben im anderen Teil Deutschlands abgelaufen ist. Ingeborg Sonntag hat mit Hilfe der Bundesanstalt für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes die Stasi-Akte erhalten und ihr schaudert heute noch, wenn sie sich mit dem Thema befasst. Im November 1989 aber hatte sie Glücksgefühle. Endlich konnte sie mal wieder Freunde besuchen – und endlich war die Angst im Nacken vor der Stasi geringer.