Keine mahnenden Worte nötig

Parken an der Zellerie: Eltern waren diszipliniert

Kaltenweide (ok). Das Schreiben scheint gefruchtet zu haben. Der Ortsrat hatte die Eltern noch einmal verschärft darauf hingewiesen, dass vor der Feuerwehr nicht geparkt werden dürfe und die Geschwindigkeitsbegrenzung von zehn Stundenkilometern auf dem Gelände der Zellerie strikt einzuhalten sei. Am Montag kontrollierten jetzt Polizei und der Verkehrsaußendienst des Fachbereiches Ordnung gemeinsam. Ortsbürgermeister Wolfgang Langrehr: "Es hatte den Anschein, als wenn unser Anschreiben doch gelesen und zumindest teilweise beherzigt wurde." In Sachen Parksituation waren noch nicht einmal mahnende Worte nötig, höchstens wegen nicht gereinigter Scheiben oder Scheinwerfer. Langrehr kündigte an, dass die Kontrollen in dieser Woche und nach den Ferien fortgesetzt werden. Langrehr weiter: "Der heutige Tag hat gezeigt, dass alles in geordneten Bahnen ablaufen kann." Er habe Eltern gesehen, die die Parkmöglichkeiten an der Sporthalle genutzt haben. Außerdem hätten viele ihr Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule gebracht. "Das ist lobenswert", so Langrehr.