"Keine Visitenkarte der Stadt"

Mitglieder des Verkehrs- und Feuerschutzausschusses sowie des Seniorenbeirates und Mitarbeiter der Stadtverwaltung nahmen den Vorplatz des Bahnhofes Langenhagen-Mitte genau unter die Lupe.Foto: O. Krebs

Seniorenbeirat kritisiert Zustände am Straßburger Platz

Langenhagen (ok). Der S-Bahnhof Langenhagen-Mitte – nach Ansicht Christa Röders, Vorsitzende des Seniorenbeirats, eine Visitenkarte der Flughafenstadt, die ihrem Namen im Moment allerdings nicht gerecht werde. Der Bahnhof ist einer der Verkehrsknotenpunkte Langenhagens, etwa 4.000 Fahrgäste nutzen ihn jeden Tag. Fahrgäste, die allerdings auch oft eine Menge Müll hinterließen. Ein Erscheinungsbild, das nach Auffassung des Seniorenbeirates gar nicht geht, dazu kämen beschmierte Wände, eine unzureichende Beleuchtung und auch Treppenstufen, die nicht ausreichend markiert seien. Ein weiteres Problem aus Sicht des Seniorenbeirates: Die Fahrräder, die nicht an den Bügeln am Straßburger Platz abgestellt werden, sondern vorm Bahnhofsgebäude abgestellt werden. Grund für den Seniorenbeirat zu fordern, die Bügel zu versetzen. Stadtbaurat Carsten Hettwer kann sich auch durchaus so genannte Fahrradkäfige wie etwa in Burgdorf oder Wunstorf vorstellen.