Keller laufen wieder voll

50 Feuerwehrkräfte mit zwölf Fahrzeugen im Einsatz

Langenhagen. Nur wenige Tage nach der Einsatzserie mit diversen Wasserschäden folgten am Montagabend erneut diverse Einsätze. Nach einem Platzregen gegen 17 Uhr liefen mehrere Notrufe bei der Regionsleitstelle auf. Im Stadtgebiet Langenhagen waren zumeist Keller vollgelaufen oder Wasser drückte aus dem Abfluss in die Kellerbereiche. Die Ortsfeuerwehr Langenhagen koordinierte aus der Wache an der Konrad-Adenauer-Straße unter der Leitung von Ortsbrandmeister Jens Heindorf die Abarbeitung. Die Ortsfeuerwehren Krähenwinkel, Kaltenweide sowie Godshorn wurden im Verlauf hinzugezogen um weitere Wassersauger sowie Tauchpumpen einsetzen zu können. Ingesamt waren über 50 Kräfte mit  zwölf Fahrzeugen unterwegs. Eine Verpflegungsstelle wurde an der Wache Langenhagen eingerichtet. Insgesamt stieg die Zahl der Einsatzstellen auf 30, die letzten Fahrzeuge (Rüstwagen Langenhagen und Ortsfeuerwehr Godshorn) rückten gegen 1.30 Uhr wieder ein.