Kinder laufen für ihren „Tausendtraum“

Mit Feuereifer machten sich die Kinder auf die Runden. (Foto: O. Krebs)

3.800 Kilometer für einen Zirkus an der Kaltenweider Schule

Kaltenweide (ok). Das nennt sich Solidarität: Die Kaltenweider Kinder sind jetzt viele Runde durch ihren Ort gelaufen, jeder Kilometer ist von Freunden, Verwandten und Bekannten gesponsert worden. „Wir wollen damit den Familien helfen, die finanziell nicht so gut betucht sind“, sagt Lehrer Ralf Berger, der den Sponsorenlauf zusammen mit seiner Kollegin Zoe Scholz organisiert hat. Unterstützt werden soll die Finanzierung des „Circus Tausendtraum“, der vom 22. bis 28. Oktober in der Schule gastiert. „Die Kinder können sich viele Stationen selbst aussuchen, bekommen eine Menge Training“, weiß Ralf Berger. Ein Angebot, für das die einzelnen Familien der insgesamt 400 Kinder einen Beitrag leisten müssen. Eine Summe, die eben nicht jede aufbringen kann. Und alle Kinder haben sich so richtig ins Zeug gelegt, viele der insgesamt 1,6 Kilometer langen Runde am Südrand Kaltenweides entlang der Mühle absolviert. Lokale Sponsoren haben das Projekt, das alle vier Jahre an der Kaltenweider Grundschule über die Bühne geht, ebenfalls unterstützt. Und die Laufleistung kann sich echt sehen lassen: 2.400 Runden durch und am Rande des Ortes, das entspricht etwa 3.800 Kilometern.