Kinder sollen schwimmen lernen

Joachim Wehrmann (von links), Katrin Franke, Niklas Horstmann und Heike Ebersbach setzen sich für den guten Zweck in der Wasserwelt ein. (Foto: G. Gosewisch)

Internet-Challenge für den guten Zweck

Langenhagen (gg). Herausforderungen annehmen? Für Joachim Wehrmann ist das keine Frage, sondern ein Auftrag. Er ist, bildlich gesprochen, der hochtourig laufende Motor des Vereins „Business für kids“ mit dem Motto „Helfen, fördern, verbinden", und für die Realisierung des Mottos ist naturgemäß ein aktives Gemüt nötig. „Da mache ich mit“, sagte Joachim Wehrmann daher zum Internet-Trend „Cold-Water-Beer-Challenge“, der derzeit gerade läuft, bei dem ein Sprung in das kalte Wasser vom Biertrinken bewahrt – oder umgekehrt, keiner weiß es so genau. Es ist ein lockerer Spaß, der allerdings mit dem guten Zweck kombiniert werden kann, denn wer mitmacht, sendet eine Botschaft in die Internetgemeinde und gewinnt Zuspruch. „Und den brauchen wir für unsere Seepferdchen-Aktion“, erklärt Joachim Wehrmann zu einem der vielen Projekte des Vereins „Business for kids“. In den vergangenen zwei Jahren konnten schon 582 Kinder davon profitieren. Sie haben in einem Kurs mit Schwimmlehrer, den der Verein bezahlt, das Schwimmen erlernt. „Wir suchen die Kinder, die wir auf diese Weise fördern wollen, ganz genau aus“, sagt Joachim Wehrmann mit Blick auf die finanziellen Möglichkeiten der jeweiligen Eltern. Er lobt die Zusammenarbeit mit dem städtischen Sozialdienst und mit Heike Ebersbach, Betriebsleiterin der Wasserwelt. Im neuen Langenhagener Bad gebe es beste Bedingungen für die Schwimmkurse. Für die Challenge hatte Joachim Wehrmann zwei der Sponsoren mitgebracht: Katrin Franke, Einrichtungshaus-Chefin Ikea Großburgwedel, und Niklas Horstmann, Geschäftsführer der gleichnamigen Vermögensmanagement KG. Beide freuen sich über den Erfolg des Projekts. „Ich spende gern und regelmäßig. Hier kann ich sicher sein, dass die Spende zu hundert Prozent bei denen ankommt, die die Hilfe brauchen“, sagt Niklas Horstmann. „Dass beim Schwimmen soziale Unterschiede verschwinden, alle gleich sind, ist wunderbar zu beobachten“, ergänzt Katrin Franke. Der anschließende Challenge-Sprung in das Wasser war eine große Freude für die Kinder, die parallel gerade ihre Schwimmlektion absolvierten. Dem Prinzip der Challenge folgend gab Joachim Wehrmann abschließend seine Nominierung bekannt. Dran sind jetzt: Leinespatzen Hannover, die Wasserballer White Sharks und der Bürgerverein Freundeskreis Hannover.