Kiosk sorgt für Leben

Der erste Kunde: Michael Sander (links) vom Betreiberverein "beta89" spendiert Stadtbaurat Carsten Hettwer einen frischen Kaffee.Foto: O. Krebs

Stadtpark: täglich von 14 bis 18 Uhr

Langenhagen (ok). Wer jetzt mal in Ruhe einen Kaffee trinken möchte, während die Kleinen auf dem Spielplatz nebenan toben, braucht nicht mehr die Thermoskanne von zu Hause mitbringen. Der Kiosk neben dem Mehrgenerationen-Aktivpark im Stadtpark ist wieder in Betrieb genommen worden, nachdem er gut ein Jahr leerstand. Der Aufgabe angenommen hat sich der Verein "beta 89", der Angebote für ehemals psychisch Kranke schafft. Die übernehmen auch die Organisation des Verkaufes Alkoholausschank ist natürlich tabu, ansonsten gibt es Kleinigkeiten gegen den kleinen Hunger oder Durst zwischendurch. Und: Im Kiosk werden der Schlüssel für die Toiletten sowie Boulekugeln und Schachfiguren für die Spielfelder im Stadtpark ausgegeben. Geöffnet ist der Kiosk jeden Tag zwischen 14 und 18 Uhr, sollte es Bindfäden regnen, bleibt das Fenster geschlossen. Bürgermeister Friedhelm Fischer freut sich über die "tolle Kooperation, von der alle Seiten profitieren"; Stadtbaurat Carsten Hettwer denkt, dass das ohnehin schon ansehnliche Ensemble im Stadtpark durch den Kiosk noch mehr an Akzeptanz gewinnt. Und auch der Seniorenbeirat um die Vorsitzende Christa Röder freut über den Kiosk, sorgt er doch sicher auch für noch mehr Belebung des Mehrgenerationen-Aktivplatzes. Wer wollte, konnte sich zur Einweihung bei einer Bewegungsrallye, die vom Kinder- und Jugendbauwagen organisiert worden ist, mit dem schönen Areal vertraut machen.