Kraftstoff fachte Feuer immer wieder an

Die Feuerwehrleute hatten bei dem Brand alle Hände voll zu tun.

Auto brannte in voller Ausdehnung

Kaltenweide. An der Kaltenweider Grüngutannahmestelle brannte der VW Passat eines 73-jährigen Hannoveraners am Freitagnachmittag in voller Ausdehnung. Unter der Einsatzleitung des Ortsbrandmeisters Ralf Dankenbring wurde das Fahrzeug mit Wasser und Schaum gelöscht. Erschwert wurden die Löschmaßnahmen durch austretenden Kraftstoff, der das Feuer immer wieder anfachte. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Brandursache auf. Im Einsatz waren 18 Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen. Ein 13-jähriges Mädchen, das mit ihrem Hund unterwegs war, hatte den 73-Jährigen zum Glück dazu bewegen können, aus dem Wagen auszusteigen, als das Auto bereits qualmte. Anschließend alarmierte sie einen Landwirt in der Nähe.