Kreativ und mit viel Elan

Die Schüler beschäftigten sich mit dem gesellschaftlichen Phänomen des Mobbings.

Präventionswoche in Sachen Mobbing an der LIGS

Langenhagen. Mobbing kommt leider überall vor. Viele Schulen nehmen sich dieses Themas an. Wenn nicht hier, wo dann sollen die Kinder lernen, wie man adäquat mit diesem gesellschaftlichen Phänomen umgeht?
In der Leibniz IGS Langenhagen (LIGS) setzten sich jetztdie Jahrgänge fünf bis sieben im Rahmen einer Präventionswoche damit auseinander. Die Schwerpunkte liegen je Jahrgang ein wenig anders. Bei den Jüngeren geht es um das „Gemeinsam Klasse werden“, bei den Sechstklässlern steht der Unterschied zwischen Konfliktbearbeitung und Mobbing im Mittelpunkt, bei den siebten Klassen stehen die Medien im Fokus.
Kreativ und mit viel Elan haben sich Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften und Sozialpädagogen auf den Weg gemacht, Lösungen und Wege aus der Mobbingfalle zu finden. Über Filme und Gespräche darüber finden sie Aufklärung. Über Rollenspiele und praktische Übungen lernen sie das Handwerkszeug, um Opfer zu unterstützen und aus der Mittäterrolle des Zuschauenden herauszufinden.
Die LIGS, die noch Schule im Aufbau ist, wird diese Präventionswoche fest in ihr Konzept aufnehmen.