Landtagsabgeordnete zu Gast

Politische Fragen vor Ort diskutiert: Dieter Palm (von links), Sylvia Bruns und Eike Brunschön (Margeritenhof). (Foto: G. Gosewisch)

Sylvia Bruns und Dieter Palm im Margeritenhof

Langenhagen (gg). Welche Feinheiten müssen noch verändert werden, um Rahmenbedingungen zu verbessern? Im Rahmen ihrer Sommertour war nun die FDP-Landtagsabgeordnete Sylvia Bruns zusammen mit Dieter Palm, FDP-Stadtverbandsvorsitzender, zu Gast in der Wohnanlage für Senioren am Kaltenweider Platz – Margeritenhof. Das Haus genießt den besten Ruf, ist in Bezug auf Pflegekräfte sehr gut aufgestellt. Bruns, die ihr Abitur im Jahr 1988 in der Wedemark gemacht hat, ist Sprecherin für Soziales und Gesundheit und Mitglied im entsprechenden Ausschuss. „Es gibt eine gute Zusammenarbeit mit der Mehrheitsfraktion. Ich möchte in der Opposition nicht nur sagen, was schlecht läuft, sondern Lösungsvorschläge für Probleme liefern“, erklärt sie vor Ort. Abzuwägen sei beispielsweise aktuell der Vorschlag aus dem Sozialministerium zur Einführung von Pflegekammern, eine Berufsvertretung. Deren Selbstverwaltungskosten sieht Bruns kritisch, Kammerbeiträge würden eine Nettolohnkürzung für die Pflegekräfte nach sich ziehen. Keine generelle Lösung gibt es nach ihrer Aussage für die dringend notwendige Aufwertung des Berufsbildes Altenpfleger oder Altenpflegerin, um so wichtiger seien die Hinweise und Wünsche an die Politik seitens des Margeritenhofes mit hohem Leistungsniveau. Stichworte wie die Vereinheitlichung in der Ausbildungsstruktur und die Vereinfachung bei der Beantragung der Schulgeldfbefreiung für Azubis wurden diskutiert.