Langenhagen virtuell entdecken

So sieht die Oberfläche der digitalen Stadtführung aus.

VHS lädt zu einer Entdeckungsreise online ein

Langenhagen (ok). Eine Stadtführung muss nicht immer zu Fuß von einem Punkt zum anderen in der Stadt über die Bühne gehen. Auch virtuell kann eine Menge in Langenhagen entdeckt werden, was für viele bisher noch im Verborgenen geblieben ist. Entdeckt werden sie unter dem Aspekt der Initiative "Mit Respekt!", der sich die Langenhagener Volkshochschule angeschlossen hat. Bereits im Juli und September sind zwei reale Stadtführungen von der Elisabethkirche bis hin zum Rathaus über zwei Kilometer gelaufen. Jetzt ist die Route virttuell bis "In die Kolkwiesen" fortgesetzt worden", weiß Dozent Horst Polomka, der zusammen mit VHS-Projektkoordinatorin Annika Eskera zu einer Virtuellen Entdeckungsreise einlädt. Eine Reise mit Langenhagener Personen und Orten der Zeitgeschichte entlang einer Nord-Süd-Achse durch die Stadt. Horst Polomka: "Dort gibt es viele interessante Lernbausteine zu den verschiedenen Themenfeldern." Und in einem Forum können die Teilnehmer Anregungen loswerden, organisatorische und technische Fragen werden auch beantwortet. Der Online-Kursus dient auch dem Austausch über historische Persönlichkeiten der Stadt sowie der Vernetzung und Nachhhaltigkeit. Wer Interesse hat, kann sich gern in der VHS bei Annika Eskera (0511/7307-9705 oder eskera@vhs-langenhagen.de) anmelden und bekommt einen Link zugeschickt.