Lara-Marie regiert jetzt in Kaltenweide

Lecker: Lilo Prieß und Irfan Demiray probieren die neuen Kreationen.Foto: O. Krebs

Spargelfest soll im kommenden Jahr wiederholt werden

Kaltenweide (ok). Das Konzept ist voll aufgegangen: Das Spargelfest, organisiert von der Kaltenweider Ortsarbeitsgemeinschaft mit Mitteln des EU-Projektes "Pferdestärken" soll im kommenden Jahr wohl eine Wiederholung finden. Mehr als 200 Kilogramm Spargel wurden zubereitet; das erste Drittel war schon nach knapp zwei Stunden verputzt worden. Aber es gab nicht nur klassisch Spargel mit Sauce Hollandaise, sondern auch Spargeltee und als besondere Kreation einer Nachspeise Spargeleis. Oder aber auch Suppe, Omeletts und später Erdbeer-Spargel-Salat. Viele probierten, und die Meinungen waren wie so oft im Leben geteilt. Die einen hatten die neuen Ideen gleich ins Programm ihrer Lieblingsspeisen aufgenommen, die anderen reagierten eher abwartend und zurückhaltend.
Mehr als 2.200 Besucherinnen und Besucher schlenderten im Verlauf des Nachmittags über den Eichenhof, wurden von den Klängen der Liedertafel und vom Young Spirit Orchestra unterhalten. Die Kids konnten sich derweil unter anderem beim Ponyreiten oder auch am Bauwagen der Matthias-Claudius-Gemeinde vergnügen. Ein Höhepunkt des Familienfestes stand dann ganz am Schluss der Veranstaltung an: die Wahl der ersten Spargelkönigin. Mit dem Titel darf sich jetzt die 16-jährige Lara-Marie Schmitz schmücken, die ihre Konkurrentinnen beim Wissen rund um das leckere Stangengemüse in den Schatten stellte.