Laue Sommernacht, gute Stimmung – schönes Fest

Die Johanniter des Nordhannoverschen Ortsverbandes (NOV) feierten
gemeinsam mit der Paracelsus-Klinik am Silbersee am vergangenen Sonnabend ihre traditionelle Sommerparty. Rund 200 Gäste kamen und feierten bis tief in die
Nacht. Die ehrenamtliche Truppe um ihren Leiter Hendrik Helwig hatte sich wieder
selbst übertroffen: Eine der Fahrzeughallen war ausgeräumt worden und bot den
Tanzwilligen ein perfektes Disko-Ambiente mit Bar, Diskokugel und Licht- sowie
Nebeleffekten. Unter dem sommerlichen Abend- und Nachthimmel luden Bänke und Tische vor der Halle zum Verweilen und Klönen ein. Für das leibliche Wohl sorgten aus Salzgitter und dem hessischen Korbach herbeigeeilte Johanniter-Freunde. Bei Bratwurst und Nackensteak vom Grill, Pommes frites und der immer wieder frisch zubereiteten Champignonpfanne mit Knoblauchsauce ließen es sich die rund 200 Gäste gut gehen. „Die Sommerparty ist ein Dankeschön an unsere ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, betonte Tim Heinrich, Dienststellenleiter des Nordhannoverschen Ortsverbandes (NOV). „Auch unseren
geladenen Partnern von der Stadt Langenhagen, von Feuerwehr bis Polizei, vom Flughafen über Arztpraxen und Krankenhäuser und bis zu anderen Johanniterverbänden wollen wir so unsere Verbundenheit zeigen.“ So war zum Beispiel auch der Leiter des Polizeikommissariats Reinhard Cichowski nebst Gattin bei der Feier dabei. Auch Peer Kraatz, Mitveranstalter und neuer Geschäftsführer der Paracelsus Klinik, zeigte sich vom geselligen Zusammensein überzeugt: „Einmal außerhalb unserer beruflichen Berührungspunkte zusammenzukommen, ist für das Miteinander außerordentlich förderlich – eine gelungene Party!“
Für die Kleinen waren die herrlich bunten Leuchtstäbe ein wunderbares, recht kreatives Beschäftigungsumfeld. „DJ Berga“ legte den gesamten Abend bis tief in die Nacht gekonnt auf und sorgte für den richtigen musikalischen Schwung. Die letzten Gäste gingen um 2.30 Uhr am Sonntagmorgen, um teilweise – wie für die ehrenamtlichen Johanniter-Helfer selbstverständlich - kurze Zeit später wieder zum Aufräumen zu erscheinen und Fahrzeughalle und Umfeld wieder in den Urzustand zurückzuversetzen.