Leiche im Regenrückhaltebecken

Feuerwehr entdeckte treibenden Körper

Langenhagen. Spaziergänger bemerkten im Regenrückhaltebecken, das sich am östlichen Rand des großen Silberseeparkplatzes erstreckt, einen körperähnlichen Gegenstand treiben und alarmierten gegen 15.31 Uhr die Rettungskräfte.
Beim Eintreffen bestätigte sich der zunächst gestellte Verdacht – der im Becken treibende „Gegenstand“ wurde als Körper identifiziert.
Ein Rettungsschwimmer der DLRG Langenhagen stieg vom südlichen Ufer aus in das Regenrückhaltebecken und brachte die etwa zehn Meter entfernt treibende Leiche an Land. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten dabei die Bergung der Leiche.
Ein ebenfalls alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod der Person feststellen.
Unter der Einsatzleitung von Langenhagens stellvertretendem Ortsbrandmeister Wolfgang Hofmann waren die Ortsfeuerwehren Langenhagen und Krähenwinkel (drei Fahrzeuge, zwei Boote – 17 Einsatzkräfte), die DLRG (ein Einsatzfahrzeug – zwei Rettungsschwimmer), ein Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz. Zusätzlich vor Ort waren Einsatzkräfte der Polizei.