Lernhilfe bekommt Unterstützung

Bei der Spendenübergabe waren die Kinder der Lernhilfe versammelt; (von rechts) Jan Waldhecker, Sigrid Könneke und Uta Schulz. (Foto: G. Gosewisch)

Erlöse aus Mühlenfest übergeben

Kaltenweide (gg). Dem guten Zweck hatten die Interessengemeinschaft Weiherfeld Kaltenweide (IWK) und das Senioren- und Pflegeheim Margeritenhof ihre Aktionen im Rahmen des Mühlenfestes gewidmet. Nun hat Jan Waldhecker, Apotheker in Kaltenweide, in der Funktion als IWK-Vorstand zusammen mit Uta Schulz, stellvertretende Pflegedienstleiterin im Senioren- und Pflegeheim Margeritenhof, die Spende in Höhe von 250 Euro an den Verein Lernhilfe übergeben. Der kümmert sich um 30 Grundschulkinder (Klasse eins bis vier), die aufgrund ihrer ausländischen Herkunft Nachholbedarf beim Erlernen der deutschen Sprache haben.
Sigrid Könneke nahm stellvertretend für den Verein Lernhilfe dankend an. Zusammen mit den Lernhelferinnen und Lernhelfern, darunter Marion Meyn, Sabine Dittmann, Marlis Blau, Jutta Klose, Marion Maschuff, Heide Vogel, Brundhild Lücke, Ilse Wimbert, Achim Bause, Herbert Könneke und Heinz Jansen, hatte sie sich schon Gedanken um die Verwendung des Geldes gemacht und gemeinsam beschlossen, dass davon ein Ausflug mit allen Lernhilfe-Schülern nach Dörverden zum Wolfscenter bestritten werden soll. Sehr gute Erfahrungen habe man in der Vergangenheit mit besonderen Aktionen gemacht, etwa beim Besuch einer Theatervorführung im Aegi in Hannover. „Für einige Kinder war es der erste Theaterbesuch überhaupt“, erklärt Sigrid Könneke.