Lesung der besonderen Art

Facettenreich und amüsant: die pantomimische Krimilesung.

VHS-Semesterauftakt mit Krimi

Langenhagen. Literatur trifft Pantomime: Mit einer szenischen Lesung der besonderen Art unter dem Titel „der gespielte Krimi“ startet die Volkshochschule ins neue Herbst- und Wintersemester. Am Freitag, 31. August, um 19 Uhr liest Autor Peter Jackob im daunstärs die Geschichte um den sympathisch-schnodderigen Hauptkommissar Schack Bekker, während Performance-Künstlerin Corina Ramona die Handlung mit pantomimischen Spiel in Szene setzt.  Es entsteht ein Krimigenuss der besonderen Art mit einem facettenreichen und amüsanten Wechselspiel aus Wort und Performance, die sich gegenseitig ergänzen und den Text lebendig werden lassen. Textgrundlage sind zwei Kurz-Krimis rund um Hauptkommissar Schack Bekker. Der in Mainz geborene Peter Jackob veröffentlichte neben den Bekker-Krimis Sherlock-Holmes-Romane, Lyrik und einen Finnland-Thriller. Corina Ramona arbeitet seit Jahren im Bereich der Performance-Art, unter anderem als Clown, Komikerin und Pantomimin. Der Eintritt kostet zehn Euro. Anmeldungen werden persönlich, schriftlich, per Fax unter (0511) 7307-97 18 oder per E-Mail unter info@vhs-langenhagen.de entgegen genommen.