Lions-Adventskalender schon in Planung

Wollen den Erfolg des Vorjahres gern wiederholen (von links): Willi Hicking, Carsten Lambrich und Hans-Gerhard Knieß.Foto: O. Krebs

Kinder malen markantes Objekt in Langenhagen

Langenhagen (ok). Der Winter scheint sich endgültig verabschiedet zu haben; die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen Godshorn und Engelbostel sowie der Malschule Paliga beschäftigen sich aber nach wie vor intensiv mit Eis und Schnee. Der Adventskalender des Lions-Clubs fürs Jahr 2014 ist schon in Planung. Das Projekt geht übrigens bereits in die vierte Runde. Die Vorgaben sind klar – zu Papier gebracht werden soll entweder das Pfarrhaus der Martinskirche in Engelbostel, das Niedersachsenhaus in Godshorn, der Jägerhof in Krähenwinkel oder die Villa Elisabeth in der Robert-Koch-Straße. Eine fachkundige Jury wird zunähst eine Vorauswahl, ehe innerhalb des Lions-Clubs noch vor den Sommerferien der endgültige Sieger festgelegt wird. Nach den großen Ferien geht’s dann ans Feintuning – unter anderem mit der Sponsorensuche – bevor die Kalender in den Druck gehen. „In diesem Jahr peilen wir eine Auflage von 3.500 an“, sagt Lions-Präsident Willi Hicking, dessen Amtszeit im Juli endet. Dann wird Wolf Wienecke das Ruder bei den Lions übernehmen. Genauso wie seine Mitstreiter Hans-Gerhard Knieß und Carsten Lambrich setzt Hicking wieder auf die Vorverkaufsstellen. Da sei es im vergangenen Jahr richtig gut gelaufen. Mit dem Erlös werden wieder soziale Projekte in der Stadt und in der Region unterstützt.