„Lück im Glück“

Ingolf Lück gastiert am 2. Februar in Langenhagen.

2. Februar: Mimuse im Theatersaal

Langenhagen. Viele Shows des laufenden Kleinkunst-Festivals Mimuse sind bereits ausverkauft, wenige Karten sind noch zu bekommen für "Lück im Glück" am Sonnabend, 2. Februar, um 20 Uhr im Theatersaal.
Viele Menschen kennen Ingolf Lück nur als Gastgeber der „Wochenshow“, in der dieser wandlungsfähige und charismatische Schauspieler und Comedian Mitte der 90er Jahre Fernsehgeschichte schrieb. Doch sein eigentliches Zuhause ist seit über 30 Jahren die Bühne: Hier zeigt er den ungeheuren Facettenreichtum der in ihm steckt - von brüllendkomisch bis leise und sensibel, von politisch-bissig bis comedyesk.
Im aktuellen Kabarettprogramm schlüpft er in die Rolle des überforderten Privatmannes, genauer gesagt eines überforderten Familienvaters. Lück persifliert in diesem kurzweiligen Parforceritt seinen täglichen Spagat zwischen liebendem Familienvater und auftretendem Künstler mit einer ordentlichen Portion Rock´n´Roll im Hintern. – Hier die zwei Kinder, dort die Mutter und Ehefrau und mittendrin er mit seinen allzu natürlichen Problemen und Gedankenspielen: „Wie bleib’ ich der coole Typ, der ich mit 20 war und stehe trotzdem dazu, dass ich 19 Milupa-Sorten am Geschmack unterscheiden kann? Wie erklär’ ich den Kumpels, dass ich nicht mit auf die Piste kann, weil der Babysitter abgesagt und meine Frau Yogawochenende hat? Und warum sind alle anderen Eltern perfekt und haben Kinder, wie aus dem Rama-Frühstück – nur wir nicht?“
Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und in der ECHO-Geschäftsstelle, Walsroder Straße 125.