Lust auf Internet-Surfen bekommen

Handys und Smartphones sollen für die Teilnehmer keine böhmischen Dörfer bleiben.

Unterstützer für digitale Schnupperstunden gesucht

Langenhagen. Im Verein Win - Wohnen in Nachbarschaften bei der KSG Hannover-  engagieren sich Menschen für ihr Quartier. Nun sucht der Verein Spenderinnen und Spender, damit ein neues Projekt in die Umsetzung gehen kann: Offline war gestern – Schnuppern in die digitale Welt.
Es geht um Teilhabe. Mit dem "Schnupperprojekt" werden ältere Menschen auf den Geschmack gebracht, sich mit der digitalen Welt auseinander zu setzen. In kostenfreien Angeboten erhalten sie einen begleiteten Zugang und erste Eindrücke, was das Internet für Möglichkeiten und Chancen bietet. Menschen ab 65 Jahren werden an Tablets und Smartphones heran geführt, bauen Ängste und Vorbehalte ab und bekommen Lust auf das Surfen im Internet. Eine Honorarkraft, die viel Geduld hat und alle Fragen beantwortet, steht zur Verfügung und trifft sich mit einzelnen Personen oder mit den Menschen in der Gruppe - je nach aktueller Corona- Lage.
Es geht  vor allem um die Menschen, die derzeit noch digital abgehängt sind und eine Person brauchen, die sie beim Einstieg ins Internet an die Hand nimmt und begleitet. Dadurch will der Verein  erreichen, dass ältere Menschen, die aufgrund von Corona, aber auch grundsätzlich, viel Zeit allein verbringen, Neues lernen und die Möglichkeiten des Internets kennen lernen.
Wenn als Privatperson oder Firma das Projekt mit einer kleinen (oder großen) Spende unterstützen möchten, kann das über die Online- Plattform betterplace in Angriff nehmen. Unter folgenden Link finden Interessierte das Langenhagener Projekt von Win: www.betterplace.org/p89797