Mann stirbt nach Verkehrsunfall

Insgesamt 27 Einsatzkräfte und die Polizei halfen bei dem schweren Verkehrsufall. (Foto: F. Dankowsky)

26-Jähriger fährt auf Weiherfeldallee gegen einen Baum

Kaltenweide. Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Feuerwehren Kaltenweide und Langenhagen am Sonnabendabend um 22.25 Uhr zur Weiherfeldallee kurz hinter dem Kreisel auf Höhe der Bushaltestelle "Kaltenweide Autobahn" gerufen. Dort war der 26-jährige Fahrer eines Einser-BMWs aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße ab und gegen einen Baum  geprallt.
Nach Meldung der Regionsleitstelle sollte die Person leblos in ihrem Fahrzeug eingeklemmt sein. Beim Eintreffen der Feuerwehr befreite die Besatzung
eines Streifenwagens der Polizei den Mann aus seinem Wagen, leisteten Erste Hilfe. Der 26-Jährige wurde von einem Rettungswagen in Begleitung eines Notarztes in die eine Klinik transportiert. Er erlag aber am Sonntag seinen schweren Verletzungen. Die Feuerwehr unterstützte die rettungsdienstlichen Maßnahmen, leuchtete die Einsatzstelle aus und klemmte die Batterien ab. Die Weiherfeldallee blieb während des Einsatzes komplett gesperrt. Unter der Einsatzleitung von Kaltenweides Ortsbrandmeister Uwe Glaser waren 27 Einsatzkräfte mit
sechs Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort. Die L 190 war etwa bis 0.15 Uhr voll gesperrt. Der Sachschaden beträgt etwa 17.000 Euro.