Marcel Neure wird kommissarischer Vizepräsident

Michaela Henjes ehrt Hans Hermann Roggendorf für sein großes Engagement.Foto: O. Krebs

Sportring ehrt Hans Hermann Roggendorf mit Ehrennadel in Gold

Langenhagen (ok). Der Sportring ist auf der Suche nach einem Vizepräsidenten, hat aber auf der Jahreshauptversammlung keinen Nachfolger für Heinz-Peter Schröder gefunden. Der hatte sein Amt im Dezember niedergelegt. Aber: Marcel Neure, jahrelang Chef beim Musikcorps Langenforth, hat sich bereiterklärt, reinzuschnuppern und das vakante Amt kommissarisch übernommen. Sportringpräsidentin Michaela Henjes sagte in ihrem Jahresbericht, dass in diesem Jahr voraussichtlich 15.000 Euro mehr für Instandhaltung im Haushaltsplan stünden; ab April wird das Geld, das noch mit einem Sperrvermerk versehen ist, voraussichtlich freigegeben. Unberührt davon bleiben die 60.000 Euro für Baumaßnahmen. Im gleichen Zuge machte Henjes deutlich, wie ihr Verständnis vom Umgang mit fremdem Eigentum aussehe und appellierte an die Klubs, die Hallen nach der Benutzung sauber zu hinterlassen. Es würden weder Nutzungsgebühren noch Reinigungskosten gezahlt, da dürfe erwartet werden, dass mit den Räumlichkeiten pfleglich umgegangen werde. Das habe auch etwas mit Wertschätzung zu tun. Schatzmeister Jürgen Pigors dagegen mahnte an, dass einige der 43 Vereine mit ihren Beitragszahlungen im Rückstand seien, Anträge einfach nicht stellten oder kein aktuelles Zahlenmaterial vorlegen könnten. Angeregt wurde, einen Rahmenvertrag mit einem großen Energieversorger abzuschließen. Rabatte bis zu 15 Prozent winkten dann.
Die Ehrennadel des Sportrings in Gold bekam Hans Hermann Roggendorf zusammen mit einer Urkunde verliehen. Roggendorf ist seit 17 Jahren Chef beim MTV Engelbostel-Schulenburg. Michaela Henjes: „Du hast alles fest im Griff, und Eure Anlage ist ein Vorzeigeobjekt in Langenhagen.“