„Markant müssen sie sein“

Mitmachen wird Spaß machen, denn wer Bäume prüft, entdeckt den weiten Blick. (Foto: G. Gosewisch)

Aufruf vom Arbeitskreis Grünes Langenhagen

Langenhagen (gg). Mit einem besonderen Aufruf wendet sich der Arbeitskreis Grünes Langenhagen an die Mitbürger: gesucht werden „Markante Bäume“. Besondere Arten, auffällige Formen, stattlicher Wuchs, schöne Blüten oder bunte Färbung – was als Baum auffällt, soll gesichtet werden. Die Idee dahinter ist, dass diese Bäume in einer besonderen Karte von Langenhagen eingetragen werden sollen. „Vielleicht können wir sogar eine Wander- oder Radtour daran entwickeln“, erklärt Heinz Jansen vom Arbeitskreis. Die einzige Bedingung ist, dass die gemeldeten Bäume direkt von der Straße aus sichtbar sein müssen. Ansonsten wünscht sich der Arbeitskreis, dass aus den Hinweisen und Einsendungen eine Vielfalt von Arten, Sorgen und Formen sichtbar wird.
In den vergangenen zwei Jahren hatte der Arbeitskreis Mitbürger aufgerufen, der Phantasie freien Lauf zu lassen und Baumgesichter zu entdecken. Es folgte eine große Resonanz. Rund 250 Bilder wurden eingesandt, alle stammten von Bäumen in Langenhagen. Neben einer kleinen Ausstellung im VHS Treffpunkt gab es eine Broschüre, die eine Auswahl zeigte.
Entsprechendes wünscht sich Heinz Jansen für die „Markanten Bäume“ und bittet um viele Einsendungen: per Post an Heinz Jansen, Auf dem Rußkampe 36, 30855 Langenhagen; per Telefon (0511) 73 22 80; per Email austermann@freenet.de.