Martina Rust nimmt das Zepter in die Hand

Wachablösung an der Spitze des DRK Langenhagen: Gesine Saft (rechts) geht, Martina Rust kommt.Fotos: O. Krebs

Gesine Saft lobt „hochkompetente Nachfolgerin“

Langenhagen (ok). Generationswechsel beim DRK Langenhagen: Martina Rust (48) übernimmt zunächst einmal für die kommenden drei Jahre den Job von Gesine Saft. Die 68-Jährige hatte den rund 700 Mitglieder starken Ortsverein – der größte in der Flughafenstadt – neun Jahre lang geleitet. Damals hatte sie das Amt von Amely Marheineke-Hey übrnommen. Durch den Wechsel ist den Rotkreuzlern auch die Schatzmeisterin abhanden gekommen, das war nämlich bislang Martina Rust. Ihr Amt übernimmt Gisela Hauers. Den stellvertretenden Vorsitz hat Christiane Fischer übernommen; Schriftführerin ist Britta Wrobel. Zu Beisitzerinnen wurden Jutta Assmann, Roswita Falkenberg, Margarete Keese, Ilse Russe, Irmhild Schild und Monika Weidling. Rechnungsprüferinnen sind jetzt Gudrun Pirwaß und Ursula Fisher.
Gesine Saft sagte „mit einer Träne im Knopfloch“ Tschüss zu den 61 Mitgliedern, die zur Versammlung gekommen waren. Und sie versprach auch gleich, dass sie dem neuen Vorstand nicht durch „ständige Präsenz“ auf den Geist gehen wolle. Mit Martina Rust sei eine „hochkompetente Nachfolgerin“ gefunden worden, die die Leitung der Tagesstätte mit Sozialstation und Tagespflege sehr gut im Griff habe. Das Programm mit Frühstück, Basteln und Kaffeenachmittagen sei sehr vielfältig. Auch das Blutspenden unter der Leitung von Christiane Fischer habe sich im Laufe der Jahre entwickelt, Saft hob besonders die außergewöhnlichen Termine in der Moschee hervor. Christiane Fischer wies allerdings darauf hin, dass die Zahl der Spenden in den vergangenen beiden Jahren doch stark zurückgegangen sei: Waren es 2011 noch 1.005 Spendenwillige, so sind im vorigen Jahr lediglich 823 Frauen und Männer zu den Terminen in der Kernstadt gekommen. Was die Finanzen angeht, so übergab Schatzmeisterin Martina Rust die Kasse mit einem Plus von 2.000 Euro an ihre Nachfolgerin Gisela Hauers.