„Mehr als nur satt und sauber“

Freuen sich auf viele neue Gespräche und Begegnungen in Wiesenau: Irene Banmann-Meyer, Bereichsleitung Tagespflege, Kathrin Radloff, Tagespflege Wiesenau, Geschäftsführer Mario Damitz, stellvertretende Geschäftsführerin Valentina Schuljak, Tanja Wurm, Sozialstation Wiesenau, und Matthias Thäle, Bereichsleitung Sozialstation. (Foto: O. Krebs)

DRK-Sozialstation mit Tagespflege in Wiesenau eröffnet

Langenhagen (ok). Er sparte bei der Eröffnung der neuen DRK-Sozialstation mit Tagespflege in Wiesenau durchaus nicht mit Selbstkritik, sieht in der Pflege noch Reformbedarf. „Das ist eine wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, sagt Mario Damitz, Geschäftsführer der DRK-Pflegedienste in der Region Hannover. Und gesamtgesellschaftlich will auch das Team in Wiesenau agieren, sieht sich als wichtigen Teil des Quartiers, das gerade so richtig auflebt. Transparenz und Information ist Mario Damitz ganz wichtig, Pflege sei mehr als nur satt und sauber. Auch der stellvertretende Langenhagener Bürgermeister Bernhard Döhner freut sich über den Stützpunkt, sieht für die älteren Mitmenschen viele Chancen für neue soziale Kontakte in der Tagespflege, die auch zum Aktivsein anleiten will. Nachdem Pastorin Sabine Behrens einen Segen für das neue Haus gesprochen hatte, ging Matthias Thäle, Bereichsleiter Sozialstation, auf die 40-jährige Geschichte der DRK-Sozialstation in Langenhagen ein, die anfangs noch mit der Stadt kooperiert hatte. Er sieht die Einrichtung auch als Mosaiksteinchen im Quartier, die zukünftig bei Projekten eng mit anderen Institutionen in Wiesenau wie etwa dem Quartierstreff zusammenarbeiten wolle.
In der Sozialstation werden etwa 150 Frauen und Männer betreut; die Tagespflege hat etwa 18 Gäste an jedem Wochentag, 50 insgesamt. „Gerade die Tagespflege stellt eine unheimliche Belastung für die Angehörigen dar“, sagt die stellvertretende Geschäftsführerin Valentina Schuljak. Die DRK-Sozialstation hat immer montags zwischen 8 und 15.30 Uhr geöffnet und nach Vereinbarung unter (0511) 77 90 13; die Tagespflege zwischen 8 und 16.30 Uhr und nach Vereinbarung unter (0511) 35 71-200. Weitere Infos unter www.drk-hannover.de.