Mehr Grün aufs Haus

Dachbegrünung ist eine geeignete Maßnahme zur Klimaanpassung.

Gesund, nachhaltig und energieeffizient Bauen und Wohnen

Langenhagen. Begrünte Dächer und Fassaden können dazu beitragen, die Lebensqualität von Mensch und Natur zu verbessern. Außerdem ist eine Begrünung auch als Maßnahme zur Klimaanpassung und für mehr Natur in der Stadt wichtig. Der entgeltfreie
Vortrag „Mehr Grün aufs Haus“ von Gerd Wach vom BUND Region Hannover findet statt am: Mittwoch, 18. März, im VHS-Treffpunkt von 18.15 bis 20.45 Uhr. Die Anmeldung kann unter info@vhs-langenhagen.de oder persönlich erfolgen.
Begrünte Dächer und Fassaden sehen nicht nur gut aus. Sie erhöhen das Wohlbefinden im Wohnumfeld, bieten zusätzlichen Lebensraum für Pflanzen und Tiere und haben viele weitere positive Auswirkungen auf das Stadtklima. Begrünte Gebäude binden Feinstaub und Schadstoffe und halten Niederschläge zurück. Begrünungsmaßnahmen leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Arten- und Klimaschutz. Zusätzlich erhöht eine Begrünung den Wert des Hauses und kann die Effizienz einer Photovoltaikanlage steigern.
Der Referent Gerd Wach vom BUND Region Hannover betreut das Programm „Begrüntes Hannover“. Im Vortrag erläutert er, welche Dächer und Fassaden sich für eine Begrünung eignen, welche Systeme eingesetzt werden können und zeigt auf, welche Pflanzen sich besonders eignen. Der Vortrag gibt Antworten auf alle Fragen, die entstehen, wenn man beabsichtigt, ein Dach oder eine Fassade zu begrünen bis zu einer möglichen fachlichen Unterstützung.
Der von der VHS Langenhagen in Kooperation mit dem Bereich Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Langenhagen und unabhängigen Experten angebotene Vortrag findet in den Räumen an der Konrad-Adenauer-Straße 17 statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, für die Planung wird um Anmeldung gebeten.