Meuterei auf der "Black Pearl"

Er hatte keine Chance: Kapitän Jack Sparrow landete in den Fluten des Waldsees.Foto: O. Krebs

Piratenschlacht auf dem Waldsee

Krähenwinkel (ok). "Leinen los zum Entern" hieß es am Sonnabend auf dem Krähenwinkeler Waldsee und eine spektakuläre Piratenschlacht im Sinne des Films "Fluch der Karibik" konnte beginnen. Rund 200 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten vom Ufer aus die Meuterei der Crew auf der "Black Pearl" aus dem 17. Jahrhundert gegen ihren Kapitän Jack Sparrow, der am Ende im Wasser landete. Mit dem Schiff hatte die Jugendgruppe der DLRG beim "Crazy Crossing" auf dem Maschsee den zweiten Platz belegt. Das Schiff ist innerhalb von sechs Wochen mit Liebe zum Detail nachgebaut worden, und die Darstellerinnen und Darsteller waren filmgerecht ausstaffiert. Eine tolle Leistung der Truppe um "Chefnavigator" Nick Paul. Das Spektakel ging zum Abschluss der Badesaison über die Bühne, die für die DLRG Krähenwinkel nicht zuletzt wegen des verregneten Sommers relativ ruhig verlief. In insgesamt 1.900 Wachstunden musste lediglich dreimal Erste Hilfe geleistet und ein Zeckenbiss versorgt werden, dazu kommen drei Taucheinsätze, allerdings nicht am Waldsee.