Mit 93 Jahren der zehnte Alfa Romeo

Jubilarin Linette Holzkämper (Dritte von links) im Kreise einiger Gratulanten zum runden Geburtstag: Christina Buchhop (von links), Christine Paetzke-Bartel, Doris Biscan, Bürgermeister Mirko Heuer und Ricarda Brüggmann. (Foto: O. Krebs)

Hundertjährige Linette Holzkämper ist Stammgast bei der MGH-Handarbeitsgruppe

Langenhagen (ok). Sie sei da einfach so reingeraten und dann eben hängengeblieben. Und jetzt fühlt sie sich zwischen den "einfachen und klugen" Frauen richtig wohl. Immer mittwochs von 9.30 bis 12.30 Uhr kommt Linette Holzkämper, die eigentlich Lina heißt, zu ihrer Handarbeitsgruppe im Mehr-Generationen-Haus an der Konrad-Adenauer-Straße. "Das ist besser, bevor die Finger steif werden", sagt Linette Holzkämper, die am 1. Oktober ihren 100. Geburtstag gefeiert hat. Die Handarbeit liegt der geistig regen Seniorin, hat sie doch mit 14 Jahren eine Schneiderlehre begonnen und dann noch den zweiten Bildungsweg über eine so genannte Begabtenförderung eingeschlagen. Linette Holzkämper, die ursprünglich aus dem Lipperland stammt, war Berufsschullehrerin und hat eine ganz Bandbreite von Fächern unterrichtet. Nicht nur Schneiderkurse gehörten dazu, sondern auch Gemeinschaftskunde, Gesundheitslehre, Krankenpflege, Säuglingspflege, Kaufmännisches Zeichnen, Kreativlehre und Kunstunterricht. "Bei uns hieß es: 'Der liebe Gott weiß alles, und eine Berufsschullehrerin muss alles wissen", sagt Linette Holzkämper schmunzelnd.
Sport oder wie es früher hieß "Körperertüchtigung" ist auch eine große Leidenschaft der Jubilarin. Egal, ob Leichtathletik oder Geräteturnen. Und auch im Kopf wollte Linette Holzkämpfer nach ihrer Pensionierung noch fit bleiben, hat an der Universität in Hannover ein Studium der Sozialwissenschaften mit den Fächern Psychologie, Soziologie und Politikwissenschaft aufgenommen, das sie nach 20 Semestern erfolgreich abgeschlossen hat. "Und dann noch mit 1,5", erzählt die Hundertjährige stolz. Beweglich ist die rüstige Rentnerin auch im hohen Alter noch, hat sich mit 93 Jahren ihren zehnten Alfa Romeo gegönnt. "Angefangen hat aber alles mit einem Fiat Sport", erinnert sich Linette Holzkämper. Und auch das Reisen zählt zu ihren großen Hobbies. Zehn Mal war die Seniorin schon in Frankreich und auch die Nordseeinsel Sylt zählt einmal im Jahr zu ihren festen Zielen. Als Nächstes steht dann die Baleareninsel Menorca auf dem Programm. Und auch die griechische Insel Kreta hat sie schon im Visier.
Aber zu Hause in Langenhagen geht es nicht ohne die Handarbeitsgruppe, zu der 16 Frauen in einem durchschnittlichen Alter von 70 Jahren zählen. Leiterin Doris Biscan: "Stricken, Häkeln, Nähen, Klöppeln und Sticken gehört bei uns genauso dazu wie auch das Klönen über viele Erlebnisse." Wer Lust hat, kann gern mittwochs ab 9.30 Uhr ins Mehr-Generationen-Haus kommen.