Mit Gerumpel in den Klosterstollen

Mit roten Helmen ging es für die Rudi-Rotbein-Gruppe unter Tage in den Klosterstollen Barsinghausen. (Foto: S. Brodersen)

Langenhagener Kinder auf Entdeckertour

Langenhagen. Die Kinder der Rudi-Rotbein-Gruppe waren auf Entdeckertour im Deister in der Grubenbahn. Schon die Bahnfahrt nach Barsinghausen war ein kleines Abenteuer, bei dem die Gruppe gleich mehrere Bahnhöfe kennenlernte. Am Klosterstollen angekommen wurde gleich die Führung angetreten. Wozu Kohle gebraucht wird, war den Jüngsten sofort klar: Zum Grillen! "Na ja, überhaupt zum Verbrennen, um Wärmeenergie oder Bewegungsenergie zu bekommen für Züge und Maschinen", wussten dann die Größeren zu ergänzen.
Nachdem alle einen Helm aufgesetzt hatten und in die Grubenbahn geschlüpft waren, ging es mit „Glück auf“ auch schon mit großem Gepolter in den Stollen. Im Dunkeln konnte es einem schon leicht gruselig werden, aber ein paar Kinder hatten glücklicherweise ein sogenanntes Geleucht bekommen. Nach zehn Minuten Fahrt ging es zu Fuß weiter durch die verzweigten Gänge des Stollens. Hier gab es viel zu entdecken. Ein Bildnis stellte die heilige Barbara dar, die Schutzheilige der Grubenarbeiter. Da gab es eine Lampe, die "westfälischer Frosch" genannt wird. "Das Arbeiten hier war ja sehr unbequem und ganz schön laut", stellten die Kinder fest.
Richtig spannend war es noch einmal, als die Kinder durch einen sehr niedrigen langen Tunnel klettern durften. Da waren auch sie froh, einen Helm zu tragen, den die Erwachsenen schon längst zu schätzen gelernt hatten. Weil Ricarda die letzte war, die Geburtstag hatte, bekam sie kurzerhand noch den Presslufthammer in die Hand gedrückt, um ein Loch zu vergrößern. Nach dieser Arbeit gab es für alle auch ein Beutelchen Kohle zum Mitnehmen. Dann ging es mit Gerumpel wieder ans Tageslicht. Ausgiebig wurde noch der Kohldampf gestillt und das angegliederte kleine Museum angeschaut. Mit der Rückfahrt nach Langenhagen endete ein anstrengender, aber eindrucksvoller Ausflug, den alle Teilnehmer gerne weiterempfehlen.