Mit Mirko Heuer in der "Pippilothek"

Ging in der Stadtbibliothek gut auf die Kinder ein: Bürgermeister Mirko Heuer. (Foto: O. Krebs)

Bürgermeister las Kitakindern gekonnt und einfühlsam vor

Langenhagen (ok). Er hat ja selbst drei Kinder und kennt sich mit dem Vorlesen ganz gut aus. Aber vor zu vielen jungen Zuhörerinnen und Zuhörern aus der Kita St. Paulus und dem Educaretion Center in der Stadtbibliothek ein Buch zu präsentieren, war für den Bürgermeister dann aber doch ganz ungewohnt. Mirko Heuer machte seine Sache am deutschen Vorlesetag, an dem sich auch viele Langenhagener Schulen beteiligten, aber richtig gut, ging auf die Vier- bis Fünfjährigen ein und beantwortete ihre Fragen ganz geduldig. Und machte den Jüngsten mit der Geschichte vom "Regenbogenfisch" deutlich, dass Gemeinsamkeit stark macht und es nicht immer nötig ist, im Dunklen Angst zu haben. Wie es in einer Bibliothek aussieht, erklärte der Verwaltungschef mit der Geschichte von der "Pippilothek", in die Fuchs, Maus und Huhn kommen. Die in Langenhagen ist übrigens sehr gut sortiert, verfügt über rund 60.000 Bücher und 10.000 andere Medieneinheiten. Heuer selbst liest auch gern; die Zeit lasse es im Moment allerdings nicht so zu. Vorzugsweise Thriller, der letzte war Blackout.