Mit Wärmebildkamera kontrolliert

Die Feuerwehr Kaltenweide erlangte keine Erkenntnisse. (Foto: F. Dankowsky)

Schornsteinbrand in der Kananoher Straße

Kaltenweide. Am Sonnabendnachmittag wurde die Ortsfeuerwehr Kaltenweide um 16.45 Uhr zu einem Schornsteinbrand in die Kananoher Straße alarmiert.
Anwohner eines Mehrfamilienhauses haben Flockenbildung aus dem Schornstein wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert.  In allen Geschossen des Gebäudes wurde der Verlauf des Schornsteins und die Öfen mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.
Auch das Öffnen der unteren Reinigungsöffnungen ergab keine Erkenntnisse. So musste das vorbereitete Rußbrandkehrgerät nicht mehr zum Einsatz kommen.
Unter der Einsatzleitung von Ortsbrandmeister Uwe Glaser waren 20 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen sowie ein Rettungstransportwagen und die Polizei vor Ort.