Mit Wasser und zwei Feuerpatschen

Die Feuerwehrleute bekämpften die Flammen mit Wasser. (Foto: F. Dankowsky)

2.500 Liter bei Flächenbrand am Kiebitzkrug verbraucht

Kaltenweide. Zu einem Flächenbrand wurde die Feuerwehr Kaltenweide am Dienstagmittag um 12.15 Uhr zum Kiebitzkrug alarmiert. Im Bereich zwischen einem Metallrecycling-Betrieb und dem Angelsee brannte aus unklarer Ursache eine Grasfläche von etwa 200 Quadratmetern. Mitarbeiter des Recyclingbetriebes begannen mit einem Kohlendioxid-Feuerlöscher die Brandbekämpfung und alarmierten die Feuerwehr. Von den Einsatzkräften wurden die Flammen mit Wasser und zwei Feuerpatschen bekämpft. Im Anschluss wurde der trockene Boden noch intensiv gewässert, um etwaige Brandnester in der Tiefe abzulöschen. Insgesamt wurden rund 2.500 Liter Wasser aus den Tanks der Löschfahrzeuge verbraucht.
Unter Einsatzleitung von Tobias Seifert waren 13 Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen und die Polizei vor Ort.