Mitgliederzahl in 16 Jahren verdoppelt

Der Vorstand des VfB Langenhagen wurde unter Pandemiebedingungen gewählt.

Neuer Vorstand im VfB Langenhagen gewählt

Langenhagen. Am dritten Advent war es endlich soweit: Nachdem der VfB Langenhagen seine Delegiertenversammlung bereits zweimal aufgrund der Corona-Pandemie verschieben musste, trafen sich die Delegierten nun endlich zur Wahl eines neuen Vorstands. Mit Abstand, Maske und Lüftungsampel fühlten sich alle während der Sitzung sicher. Berichte wurden im Vorfeld verschickt, sodass die Wahlen in der kompakt gehaltenen Sitzung klar im Vordergrund standen. In seinem Bericht hatte der bisherige Vorsitzende, Oliver Budzinski, auf seine 16-jährige Amtszeit zurückgeblickt, in welcher sich die Mitgliederzahlen des VfB - entgegen des Trends bei vielen anderen Sportvereinen – von rund 200 auf rund 400 Mitglieder verdoppelt hat. Da sich neben Oliver Budzinski auch Markus Kramorz, Ute Domres und Renate Wahl nicht wieder zur Wahl stellten, galt es - nicht ohne sie noch einmal gebührlich zu ehren - den Vorstand neu zu besetzen. Und dies ist der Versammlung auch in diesen schwierigen Zeiten gelungen. Die Wahl zum ersten Vorsitzenden fiel einstimmig auf Armin Besler. Den zweiten Vorsitz übernimmt Carsten Tront. Zu Schatzmeistern wurden Laureen Rehse und der auch bisherige Schatzmeister Stefan Brüner gewählt. Die Mitgliederverwaltung übernimmt Tatjana Schubert. Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit freut sich Daniela Budzinski über die Wiederwahl. Der VfB-Vorstand wünscht dem neuen Vorstand viel Geschick beim Navigieren des Vereins in die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs. Trotz der schwierigen Lage ist er stolz auf die Mitglieder, die sich auf ihren Lieblingssport freuen und uns zahlreich die Treue halten. Eine weitere erfreuliche Botschaft war die der Schatzmeister, dass der Verein finanziell auf soliden Beinen steht. Daher wurde von der Versammlung beschlossen, dass die Beiträge weiterhin nicht erhöht werden müssen – die letzte Erhöhung erfolgte im Zuge der Währungsumstellung um gerade mal einen Euro. Und so blickt der VfB Langenhagen hoffnungsvoll ins Jahr 2021 und freut sich auf die Zeit, wenn der Trainingsbetrieb wieder starten kann. Wer schon vorher mal hereinschnuppern möchte, der ist herzlich auf unsere Homepage www.vfb-langenhagen.de eingeladen, hier finden sich aus allen Sparten zahlreiche Impressionen.