Multiplikatoren der Demokratie

Ratsmehrheit stellt Antrag, AfD-Meldeportal „Neutrale Lehrkräfte“ abzuschalten

Langenhagen (ok). Die Mehrheit der anderen Fraktionen im Rat der Stadt Langenhagen fordert von der AfD die sofortige Abschaltung der Internet-Meldeplattform „Neutrale Lehrkräfte“. Der Rat der Stadt Langenhagen – alle Parteien bis auf Andreas Eilers (WAL) – schließe sich damit der einhelligen Forderung und Einschätzung der Niedersächsischen Landesregierung an und fordere den Verzicht auf Online-Portale, die dazu geeignet seien, als Spitzelforen und Hetzportale gegen Lehrkräfte zu fungieren, mit Dienstaufsichtsbeschwerden zu drohen. Unliebsame Lehrer seien schon mehrfach in den schlimmsten Phasen der deutschen Geschichte diffamiert und angeprangert worden. Solche Plattformen dürfe es in einem demokratischen Rechtsstaat nicht geben. Auch in Langenhagen habe die Plattform schon für Unruhe gesorgt. Lehrer seien Multiplikatoren der Demokratie, die aktiv Wertevorstellungen im Sinne der freiheitlichen und demokratischen Grund- und Menschenrechte zu vermitteln. Schüler sollen die Gesellschaft in staatsbürgerlicher und nicht in parteipolitischer Verantwortung mitgestalten. Kritisches Denken der Lehrer sei erlaubt, auch eine eigene Meinung; die Meinung der Schüler dürfe dabei nicht unterdrückt werden.
Achim Hinz von der AfD dreht den Spieß um, fühlt seine Partei und sich an den Pranger gestellt. Achim Hinz: „Das ist reine polemische Politik. Es gibt schon lange die Möglichkeit, von staatlicher Seite Lehrkräfte zu melden, sollten sie sich undemokratisch äußern oder handeln.“ Die Lehrer hätten doch gar nichts zu befürchten ,wenn sie sich an ihr
Neutralitätsgebot hielten Er werde sich in der nächsten Ratssitzung am 5. März dazu äußern.