Musikschulfreizeit auf Föhr - jetzt für August anmelden

Eine Wattwanderung gehört auch zum Rahmenprogramm.

Auch nicht musizierende Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen

Langenhagen. Endlich findet sie wieder statt: Die große Sommerfreizeit der Musikschule vom 12. bis zum 22 August auf der Nordseeinsel Föhr! Nach zwei, aufgrund der Pandemie, ausgefallenen Freizeiten laufen die Vorbereitungen für dieses Jahr bereits auf Hochtouren. Mitfahren können alle Kinder und Jugendliche im Alter von neun bis 17 Jahren, das Spielen eines Instrumentes ist nicht Voraussetzung!
„Alle werden ihren Spaß haben, denn neben dem musikalischen Programm wird es wie immer ein umfangreiches Freizeitprogramm und entsprechende Betreuung geben, erklärt Stefan Polzer, Leiter der Musikschule. „Um einen Eindruck zu bekommen, lohnt es sich die Freizeitfilme auf, auf der Internetseite der Musikschulfreizeit (www.musikschulfreizeit.com) anzuschauen.
Ziel ist das "Ernst-Schlee-Schullandheim" im malerischen Nieblum. Die Anlage besteht aus mehreren Häusern, hat ein riesiges Außengelände mit reichhaltigem Sport- und Spielangebot und bietet eine hervorragende Verpflegung. Der Sandstrand ist lediglich 10 Gehminuten entfernt.
Mit dabei ist, als Dozent für die Bläser, der Trompetenlehrer der Musikschule Mirco Meutzner. Die Gitarren/Band-Betreuung liegt wieder in den bewährten Händen von Carsten Lipps. Natürlich sind auch die Schlagzeuglehrer Frank Schauer und Thorsten Harnitz mit an Bord. Die Gesamtleitung hat Stefan Polzer.
Musiziert wird während der Freizeit vorwiegend von Schülern der Musikschule, die sich in Ensembles auf Konzerte vorbereiten. Mit Fähigkeiten auf Blas- und Bandinstrumenten oder ihrer Singstimme können alle am Freizeitorchester bzw. in Pop/Rockbands mitwirken. In den ersten Tagen wird ein Inselkonzert vorbereitet, dass am Mittwoch, 17. August, präsentiert wird.
Die Teilnehmergebühr für die fast drei Wochen beträgt 410,00 Euro und beinhaltet die Kosten für Unterkunft, Vollverpflegung, Kurtaxe, sämtliche Unternehmungen sowie für die An- und Abreise (Bustransfer von/nach Dagebüll, Fährüberfahrt). Durch den Förderverein der Musikschule ist auf Antrag eine individuelle Ermäßigung des Teilnehmerbetrages möglich. Schriftliche Anfragen an musikschule@langenhagen.de
Das Anmeldeformular sowie viele weitere Informationen wie auch die Filme aus den letzten Jahren finden Interessierte unter www.musikschulfreizeit.com. Für Fragen steht der Leiter der Musikschule, Stefan Polzer, unter der Mailadresse musikschule@langenhagen.de gerne zur Verfügung.