Neue Angebote zum Spielen

Das Angebot auf dem Spielplatz Buschkamp wurde um ein neues Stufenreck erweitert.

Kastanienallee, Buschkamp, Habereck: Arbeiten sind abgeschlossen

Langenhagen. Mehr Abwechslung auf Langenhagens Spielplätzen. Mit diesem Ziel hat die Stadt auf drei Arealen neue Angebote geschaffen und sie nun zum Spielen freigeben - vor dem dafür vorgesehenen Termin. Anstatt Mitte Mai wurden die Absperrungen an den neuen Geräten auf den Spielplätzen Buschkamp, Habereck und Kastanienallee bereits jetzt entfernt. Witterungsbedingt konnten die Arbeiten schneller umgesetzt werden als angenommen.
„Die Nachricht kommt passend. Die Prognosen kündigen besseres Wetter an und damit werden sicherlich auch wieder mehr Kinder draußen spielen wollen“, freut sich Bürgermeister Mirko Heuer. Bereits vor seiner Amtszeit waren ihm diese Areale eine Herzensangelegenheit. „Schon bevor ich mit Gabriele Spier die Broschüre ‚Spielplätze in Langenhagen‘ auf den Weg gebracht hatte, wusste ich, dass wir in dieser Hinsicht sehr gut aufgestellt sind. Nichtsdestotrotz hindert uns das nicht daran, die vorhandenen Angebote auszubauen und zu verbessern.“
Knapp 25.000 Euro hat die Stadt dieses Mal investiert. Dafür erhielt der Spielplatz Buschkamp ein neues Stufenreck. Die Sandfläche des Spielplatzes Habereck wurde mit einem neuen Federwippgerät sowie einem neuen Spiel- und Matschtisch ergänzt. Auf dem Spielplatz Kastanienallee wurde ein neuer Sandbagger im Sandspielbereich geschaffen und die vorhandene, abgängige Doppelschaukel durch eine neue ersetzt.