Neue Beförderungen und Aufstockungen

Personalkapazitäten im Rathaus werden erhöht

Langenhagen (gg). Mit verwaltungsinternen Personalkapazitäten setzten sich die Mitglieder des Finanzausschusses in ihrer jüngsten Sitzung lange auseinander. Aufsteigen soll die Fachdienstleiterin Hochbau Elke Thielmann-Dittert, in dem sie die Fachbereichsleitung Gebäudewirtschaft übernimmt. Der Fachbereichsleitung unterstehen die Fachdienste Hochbau und Gebäudeverwaltung. Die 53-jährige Architektin ist seit einem Jahr in der Stadtverwaltung beschäftigt, kümmerte sich unter anderem um die Sanierungsmaßnahmen an den Schulen. Sie bringt weitere Erfahrung im öffentlichen Dienst mit, war zuvor gut vier Jahre lang in Neustadt beschäftigt mit dem Schwerpunkt energetische Sanierung. Für Bündnis 90/Die Grünen ist sie Regionsabgeordnete, abfallpolitische Sprecherin, Mitglied im Ausschuss für Abfallwirtschaft und Aufsichtsratsmitglied der Abfallentsorgungsgesellschaft der Region Hannover.
Eine weitere Personalaufstockung für die Prozessoptimierung in der Verwaltung wurde auf Antrag der SPD- und Grüne-Fraktion diskutiert. Marc Köhler (SPD) wies darauf hin, dass nur eine Person mit viel Erfahrung diese Aufgabe erfüllen könne. Mirko Heuer (CDU) stimmte dem zu, sieht aber Probleme bei der Zuordnung der Stelle im Rechnungsprüfungsamt (RPA), denn darauf habe der Bürgermeister keinen Einfluss. Dirk Musfeldt (Grüne) erklärte: „Wir wollen Effektivität bei der Prüfung auf Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit und damit ein Prüfungsrecht des Rates umsetzen. Vorschläge zur Prozessoptimierung zu machen ist nicht Aufgabe des Rates, sondern des Bürgermeisters.“ Bettina Fornfeist, verantwortlich für das RPA, wiederholte, dass sie eine Personalaufstockung braucht, um überhaupt umfänglich arbeiten zu können. Mike Scheer (S-VG) lehnte ab und mahnte an, dass die neue Stelle mit mindestens 80.000 Euro zu dotieren wäre. Dem schloss sich Jens Mommsen (BBL) an, der Verwaltungsstraffung statt Aufstockung forderte. In absehbarer Zeit werden in das RPA Verwaltungsmitarbeiter nachrücken, deren Fortbildung derzeit noch nicht abgeschlossen ist, erklärte Verwaltungschef Friedhelm Fischer.
Bei einer Enthaltung beschlossen die Mitglieder des Finanzausschusses die Bestellung von Stadtbaurat Carsten Hettwer zum Betriebsleiter des neu zu bauenden Schwimmbades.