Neun Kandidaten für den Ortsrat

„Alte Hasen“ und Newcomer, die Kandidaten der CDU für den Ortsrat Krähenwinkel: Horst Waldfried (von links), Ralf Seeßelberg, Gabriele Spier, Steffen Hunger, Sebastian Rehling, Sebastian Kurbach. Es fehlen Andre Pigors, Alexander Ajrumow und Arnold Strothlücke. Foto: Privat

CDU Krähenwinkel geht gut aufgestellt in die Kommunalwahl

Krähenwinkel. Auch wenn es nicht auf Plakaten sichtbar ist, geht die CDU Krähenwinkel gut
aufgestellt und engagiert in den Kommunalwahlkampf. „Wir verzichten bewusst auf
Laternenplakate, um die Umwelt zu schonen. Auch könnten die politischen Erfolge
und Ziele auf Plakaten nicht vermittelt werden", führt der amtierende
Ortsbürgermeister und CDU-Vorsitzende Steffen Hunger dazu aus. Natürlich gehe es
nicht ganz ohne Werbung, diese wird sich aber auf zwei Bauzaunplakate an den
Ortseingängen begrenzen, so Hunger weiter. Die politischen Erfolge der CDU Krähenwinkel können sich durchaus sehen lassen. So wurden unter anderem die Überplanung der Ortsmitte von der CDU initiiert, eine Prüfung des Neubaus der baulich in die Jahre gekommenen und zu kleinen Grundschule angeregt und eine Verbesserung der Situation rund um das Naherholungsgebiet Waldsee angestossen. Die Prüfung des Schulneubaus hat es zwischenzeitlich zum Status eines Pilotprojekts für Investitionscontrolling in Langenhagen gebracht, der Waldsee wurde unter anderem von starken Bewuchs im Wasser und am Ufer befreit und soll nun auch entschlammt werden und für die Überplanung der Ortsmitte wurde bereits ein entsprechender Auftrag vergeben.
Für diese und alle anderen Themen rund um Krähenwinkel (unter anderem die
Verkehrssituation der Walsroder Straße) wird sich die CDU auch weiterhin
hartnäckig einsetzen und auf Lösungen dringen. „Dafür setzen wir auf ein Team
aus ,alten Hasen' und politischen Newcomern", meint Hunger, „alle sind im Ort
bestens vernetzt und haben immer ein offenes Ohr für Wünsche und Nöte".
„Neben unseren aktuellen Ortsratsmitgliedern Gabriele Spier, Ralf Seeßelberg,
Horst Waldfried und mir kommen mit Alexander Ajrumow, Andre Pigors, Sebastian
Rehling, Sebastian Kurbach und Arnold Strothlücke Experten für die Belange der
örtlichen Vereine und Institutionen als weitere Kandidaten hinzu“, ergänzt Hunger.
Er selbst stehe als Kandidat für das Amt des Ortsbürgermeisters erneut zur
Verfügung und freue sich darauf, mit einem starken Team weiter für die Belange
der Krähenwinkelerinnen und Krähenwinkeler kämpfen zu dürfen, teilt Hunger mit.
Auch wenn der Ortsbürgermeister nicht direkt gewählt, sondern nach langjähriger
Gepflogenheit in Krähenwinkel von der stärksten Fraktion im Ortsrat
vorgeschlagen wird, ist Hunger zuversichtlich, dass die Krähenwinkelerinnen und
Krähenwinkeler die erfolgreiche Arbeit der CDU im Ortsrat sowie den
unermüdlichen Einsatz für den Ort zu würdigen wissen und daher den Kandidaten
das Vertrauen aussprechen und die Ortsratsfraktion mit einem entsprechenden
Mandat ausstatten werden.