Nicht verschwunden, aber völlig betrunken

Die intensive Suche der Polizei war am Ende von Erfolg gekrönt.Foto: O. Krebs

Engelbostel: Vermisste Frau bei Großeinsatz der Polizei gefunden

Engelbostel (ok). Völlig betrunken ist nach Auskunft der Polizei am Dienstag gegen 15.20 Uhr eine 32-jährige Engelbostelerin in einer Wohnung von der Polizei gefunden worden, hatte dort offensichtlich mit einem 36-Jährigen gezecht. Die Frau war seit Montagmorgen verschwunden, mehr als 70 Polizeibeamte hatten das Dorf durchkämmt, ein Polizeihubschrauber war ebenfalls zweimal im Einsatz. Der Ehemann hatte seine Frau als vermisst gemeldet, sie war im Februar schon einmal verschwunden, und es gab nach Auskunft der Polizei Anzeichen für einen Suizid. Der 36-Jährige, mit dem die Frau zusammen dem Alkohol intensiv zugesprochen hatte, wurde übrigens in die Psychiatrie eingewiesen. Grund: Er hatte den Suchtrupp der Polizei angegriffen, ist aber überwältigt worden. Der Mann steht unter amtlicher Betreuung, der Vormund stimmte zu. Der aufwändige Einsatz wird der Frau übrigens nicht in Rechnung gestellt, da von einer "lebensbedrohlichen Situation" ausgegangen werden musste.