Nord-Finale gegen den Herner EV

Für die Hannover Scorpions stehen jetzt die wichtigsten Begegnungen der Saison auf dem Programm. (Foto: F. Petrow)

Scorpions: 5.000 Zuschauer verfolgen 6:1-Sieg gegen Hamburg Crocodiles auf www.sprade.tv

Wedemark/Langenhagen. Das Interesse an den Bildschirmen entsprach der Bedeutung der dritten Begegnung des Halbfinals zwischen den Hannover Scorpions und den Crocodiles Hamburg.
Letztendlich bestätigen die Scorpions mit dem 6:1 (2:1, 3:0, 1:0) in einer hochklassigen Partie ihre bisherigen  Erfolge dieser Saison. Von insgesamt sechs Begegnungen gegen die Hansestädter (dreimal Hauptrunde und dreimal Playoffs) gingen die Scorpions viermal und die Crocodiles zweimal als Sieger vom Eis. Welche Bedeutung dieses Spiel hatte, wird auch daran  deutlich, dass etwa 5.000 Zuschauer das Spiel bei Sprade TV am Bildschirm verfolgten.
Am nächsten Freitag,  23. April, um 20 Uhr empfangen die Scorpions in der Hus-de-Groot-Eisarena in Mellendorf den  Herner EV, der den Einzug ins Finale durch zwei Siege über die Tilburg Trappers erreichte.
In den bisherigen Begegnungen der Hauptrunde hat es jeweils zwei Siege für die
Scorpions und den Herner EV gegeben. „Das sind die wichtigsten Begegnungen der
gesamte Saison“, so Coach Tobias Stolikowski, „da der Sieger dieser Serie gegen den
Meister der Oberliga Süd antritt. Der Gewinner dieser Serien ist dann nicht nur
deutscher Oberligameister; sondern hat auch das Aufstiegsrecht in die DEL2
erkämpft.“ Die zwei oder sogar drei Finalbegegnungen werden wieder auf www.sprade.tv übertragen.