Nur abgeben, ausleihen und gleich wieder weg

Abstandsregeln und Desinfektion sind natürlich Grundvoraussetzung für die Öffnung.
 
In der Bibliothek wird eine Einbahnstraßenregelung eingeführt.

Stadtbibliothek Langenhagen öffnet am Donnerstag wieder die Türen

Langenhagen. Zum Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus gelten allerdings strenge Hygieneregeln sowie reglementierte Besuchsbedingungen.
Die Stadtbibliothek Langenhagen wird am Donnerstag, 7. Mai wieder die Türen für die Nutzerinnen und Nutzer öffnen. Nach umfangreichenAllerdings steht den Leserinnen und Lesern – anders als gewohnt – nur das Erdgeschoss zur Verfügung. Das Obergeschoss ist gesperrt für die Medienquarantäne und dient als Backoffice.
„Endlich können wir die Stadtbibliothek wieder öffnen“, freut sich Bibliotheksleiterin Sabine Kerber. „Vorab mussten die Räume jedoch so umgebaut werden, dass die notwendigen Abstandsregelungen einzuhalten und die festgelegten Laufwege klar erkennbar sind.“
Um sicherzustellen, dass die Besucherinnen und Besucher den geforderten Abstand einhalten können, werden maximal 20 Leserinnen und Leser eingelassen. Diese Zahl ergibt sich aus der zur Verfügung stehenden Fläche von 500 Quadratmetern im Erdgeschoss und den notwendigen Sicherheitsabständen. Reguliert wird die Zahl der Personen durch bereit stehende Körbchen in die die ausgewählten Bücher zum Ausleihen hineingelegt werden können. Sind alle Körbchen ausgegeben, ist die maximale Anzahl an Personen in der Bibliothek erreicht.
Während der Zeit der Kontaktbeschränkungen soll der Aufenthalt in der Bibliothek möglichst kurz sein. Daher müssen die Kunden ohne Sitzgelegenheiten, Recherche-Computer oder Lernaufenthalt auskommen. „Die Gesundheit der Besucherinnen und Besucher aber auch unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegt uns am Herzen. Der Aufenthalt in der Bibliothek dient daher lediglich dem Ausleihen und der Rückgabe der Medien. Außerdem beschränken uns auf die, Neuanmeldungen, Ausweisverlängerungen und kurze Auskünfte“, führt Kerber weiter aus. „Eine Beratung am Regal kann leider nicht erfolgen.“
Für die Bibliothek gelten folgende weitere Regelungen im Überblick:
- maximal 20 Personen dürfen sich gleichzeitig in der Bibliothek aufhalten
- keine Gruppen (Kitas, Horte, Schulklassen)
- jeder soll eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen (keine Masken mit Ventil, diese schützen nur die Träger). Ausnahmen für Menschen mit Attest
- jede Person nimmt einen Korb. Ist kein Korb verfügbar, warten Sie bitte außerhalb der Bibliothek
- Medienrückgaben erfolgen vorne an der Verbuchungstheke der Bibliothek
- Ausleihen von Medien erfolgen hinten an der Info der Kinderbibliothek
- Ausstellung neuer Leseausweise an der Info Kinderbibliothek
- der Aufenthalt in der Bibliothek erfolgt nur zur Medienauswahl und Ausleihe
 - eine Beratung ist derzeit leider nicht möglich
- Tageszeitungen stehen nicht zur Verfügung
- kleine Kinder, wenn möglich zu Hause lassen.
- Eltern mit maximal  einem Kind werden gebeten, dieses stets an der Hand zu halten
- halten Sie sich bitte an die bekannten Abstands- und Hygieneregeln.
 - die maximale Aufenthaltsdauer in der Bibliothek von 15 Minuten ist zu beachten.
- die Öffnungszeiten sind der derzeitigen Situation angepasst:
 - die Stadtbibliothek öffnet dienstags, mittwochs und freitags von 13 bis 19 Uhr, donnerstags ist geschlossen. Sonnabends ist von 9 bis 14 Uhr geöffnet.